Nächster Selbstverteidigungskurs

19.08.2017 MÜNCHEN - 15.09. BRAUNAU - 16.09.2017 GRAZ

Sinnvolle Selbstverteidigung

Natürlich ist jede Form der Selbstverteidigung gut, egal ob sie aus Jiu Jitsu, Kung Fu, Karate, Taekwondo, Aikido, Hapkido usw. kommt.

Die Problematik der Selbstverteidigung aus herkömmlichen Kampfsportarten ist jedoch, dass man für die Technik und die Motorik sehr lange üben muss, bis man sie beherrscht. Außerdem ist immer eine bestimmte Fitness und Flexibilität Voraussetzung.

Es ist nicht sinnvoll, viele verschiedene Techniken zu lernen, wenn man nicht ständig trainiert, da man solche Techniken sehr schnell wieder vergisst.

Hinzu kommt noch für den unerfahrenen Kämpfer, dass in einer Notsituation Panik im Kopf auftritt, erhöht Adrenalin ausgestoßen wird und der Kopf dann wie leer ist. Man erinnert sich nicht mehr an die irgendwann erlernten Hebel und Würfe.

EINFACHE TECHNIK
Für einen Menschen, der kein Kampfsportler ist der ständig trainiert, muss eine Selbstverteidigung ganz einfach, ohne Kraftaufwand, ohne besonderen körperlichen Leistungen funktionieren.

Deshalb unterrichte ich nicht viele, aber sehr wirksame Techniken im DIM-MAK, die jeder von 11 bis 80 Jahren anwenden kann. Für DIM-MAK braucht man keine besondere Dehnung, keine besonderen Wurf- und Hebeltechniken, man tippt  sozusagen auf einen bestimmten Punkt, und der Gegner ist ausgeschaltet.
DIM-MAK ist die Selbstverteidigung, die im Kopf stattfindet, ohne sportlichen Elemente.
Hat man die Techniken ein paar Mal geübt, hat man tatsächlich Sicherheit in jeder Situation.

WAFFEN
Egal ob Pfefferspray, Elektroschocker, Nunchakus oder anderes Spielzeug, wenn man angegriffen wird, hat man es entweder nicht dabei oder gut in der Handtasche verstaut.
Mit der Selbstverteidigung von DIM-MAK kann ich sofort reagieren, Hände, Arme und Beine habe ich immer dabei!
Außerdem will niemand von uns einen Gegner ernsthaft verletzen, sondern nur kampfunfähig zu machen, und bei DIM MAK bleiben weder Verletzungen noch Spuren der Abwehr ersichtlich.

Weiter zu den Seminarterminen